Historisch.

2011: Mosers „Schwarze Pute“ ist eines der beliebtesten und erfolgreichsten Wurstprodukte Österreichs und hat in den Frischetheken des Handels längst ihren Fixplatz gefunden. Nun konnte mit der SB-Packung der zweite Produktchampion in Silber in der Kategorie "Geflügel" gewonnen werden.

2009: Produkt-Champion Klassik in Bronze für Moser „Wiener“.


 


2008: Produkt-Relaunch: Moser „Pepphäuser“, mit ganzen Pfefferkörnern.


 


2007: Moser wurde zum ersten Mal nach dem „International Food Standard“ zertifiziert.





 


2006: Produkt-Innovation: Moser „Kasmugler“, mit Bergkäse-Einlage.


2005: Produktchampion Klassik – Auszeichnung für Moser „Krakauer“: Produktchampion Theke 2004 – Innovationspreis für die „Schwarze Pute“.


 


2004: Die Erfindung der „Schwarzen Pute“ – das erste national gelistete Produkt der Firma Moser in Österreichs Feinkost-Theken.


2003: 100 Jahre Moser: 100 Jahre Erfahrung und unternehmerisches Geschick. Insgesamt 110 verschiedene Moser-Produkte.


2002: 47 Auszeichnungen, für alle eingereichten Moser-Artikel, beim internationalen Fachwettbewerb der ÖFA: 35x Gold und 12x Silber. „Lukullus“-Auszeichnung, bestes Fachgeschäft Österreichs: Moser-Detailgeschäft CULTO in Wieselburg.


1998: Eröffnung des neuen, EU-reifen Betriebes.


1996: Ing. Hans Moser IV., seine Frau Irmtraud und Michael Moser übernehmen die Führung. (Michael (li.), Irmtraud und Hans Moser)


tl_files/moser/bilder/Moser-Geschaeftsfuerer.jpg

1993: Hans Moser III. kreiert das Original-Rezept: die geräucherte Moser „Feger“.


tl_files/moser/bilder/Moser-Historisch-4.jpg

1978: Die Unternehmerfamilie: Hans Moser III mit Waltraud und den drei Kindern.


1964: Hans Moser III. mit Waltraud Moser (geb. Pölzl) an seiner Seite, leitet das Unternehmen. 


1962: Herr Karl Rosenberger jun. stellt sein verkäuferisches Talent in den Dienst der Firma Moser und knüpft wichtige, bis heute bestehende Geschäftskontakte. (Im Bild: Die Herren Rosenbergerer jun. und sen.)

tl_files/moser/bilder/Moser-Historisch-1.jpg


1960: Hans Moser II, seit 1947 verwitwet, heiratet Christine Surböck (geb. Radinger), Besitzerin des Hotels Goldene Krone in Mariazell. Mariazell wird für das Unternehmen Moser zur ersten Außenstelle.


1935: Das MOSER–Lieferfuhrwerk der 30er Jahre für Fleisch- und Wursttransport. Im Jahr 1935 kommt Herr Karl Rosenberger sen. zur Firma Moser. Er begleitet das Unternehmen und die Familie Moser maßgeblich, über 4 Jahrzehnte lang.


1923: In den 20er Jahren tritt Hans Moser II. in den Betrieb der Eltern ein. (rechts im Bild)


tl_files/moser/bilder/Moser-Historisch-3.jpg


Moser seit 1903

Die Geschichte der Unternehmerfamilie Moser beginnt 1903 in der schönen Stadt Wieselburg an der Erlauf, im niederösterreichischen Mostviertel. Der erste Hans Moser geht damals dem ehrbaren Handwerk des Fleischers nach.